GEIGER Automotive GmbH

Inspired by confidence –
Spitzenerzeugnisse aus Kunststoff

Sven Riehm, Chief Executive Officer, GEIGER Automotive GmbH

GEIGER Automotive ist in der Automobilindustrie einer der marktführenden Hersteller für Kunststoffsystembauteile. Gefertigt werden Systemlösungen zur Verbesserung der Aerodynamik und Produkte zur Speicherung und Führung von Flüssigkeiten oder Gasen mit modernster Technik für namhafte Automobilhersteller weltweit. Auf ökologisch und ökonomisch verantwortlicher Basis werden dank des Know-hows langjähriger Mitarbeiter innovative Lösungen entwickelt. Damit ausgerüstet sind bereits weltweit bekannte Marken wie Volkswagen, Audi, Porsche, Daimler, BMW und führende Tier-1-Lieferanten. GEIGER hat sich auf die Fahne geschrieben, auch in einer sich verändernden mobilen Welt, ein vertrauensvoller Partner für seine Kunden zu sein.

Vom deutschen Unternehmen zum globalen Player
Die Unternehmenszentrale der GEIGER Automotive-Gruppe befindet sich etwa 70 Kilometer südlich von München. Mitarbeiter schätzen die idyllische Lage in Murnau, die umliegenden Seen und die Nähe zu den Alpen. Weitere deutsche Werke des Unternehmens befinden sich in Ziemetshausen bei Augsburg und in Tambach-Dietharz im Thüringer Wald. International kann das Unternehmen mit Standorten in China, Mexiko und den USA punkten. GEIGER Automotive gehört mit seinen weltweit über 1.000 Mitarbeitern in den genannten 6 Standorten seit 2013 zum globalen Automobilzulieferer Sanoh Industrial Co. Ltd. Die Sanoh-Gruppe hat ihr Headquarter in Tokyo, Japan, erwirtschaftet etwa 1,12 Milliarden Euro Jahresumsatz und ist mit ihren ca. 9.000 Mitarbeitern weltweit in 22 Ländern mit 93 Produktionsstätten vertreten. Spezialisiert hat sich die Sanoh-Gruppe u. a.
auf die Herstellung von Kraftstoff- und Bremsleitungen in Fahrzeugen. Die Übernahme von Sanoh ermöglichte es GEIGER Automotive, den größten Akquise-Umsatz seit der Firmengründung im Jahr 1960 zu generieren. Aus einem rein deutschen Unternehmen wurde ein globaler Player mit internationalen Standorten auf drei Kontinenten geformt. Das umsatzgrößte GEIGER-Werk wird zukünftig in den
USA sein.

Best in Class
Im Unternehmen setzt man auf geballtes Wissen und Innovationskraft im Bereich Kunststoff- und Prozesstechnik, um intelligente Lösungen für eine automobile Zukunft zu entwickeln. Gefertigt werden die Kunststoffsystembauteile mit großer Expertise im Spritzgussverfahren oder mittels Blasformtechnik auf modernen – im eigenen Hause konzipierten – Anlagen mit einem hohen Automatisierungsgrad. Absolute Priorität hat dabei auch ein nachhaltiges Umweltmanagement im Unternehmen. Die hervorragende Vernetzung der unterschiedlichen Werke stellt einen ständigen Austausch von Ideen der Mitarbeiter sicher und ist die Voraussetzung dafür, dass Herstellungsprozesse laufend optimiert werden. So garantiert das Unternehmen seinen Kunden höchste Qualität in jeder Phase der Produkt-
entstehung. Mit seinen Systemlösungen zur Verbesserung der Aerodynamik und im Bereich Kühlwasserausgleichsbe-
hälter ist GEIGER Automotive weltweit marktführend.

Künftige Trends und Technologietreiber werden dank der sehr guten und engen Zusammenarbeit mit den Forschungs- & Entwicklungsabteilungen der Kunden frühzeitig erkannt, gemeinsam entwickelt und ins Produktportfolio aufgenommen. Ziel ist es, ökonomisch und ökologisch einen wichtigen Beitrag für Umwelt und Kunden zu leisten – die Richtung hierzu weisen immer schärfere gesetzliche Rahmenbedingungen zu Schadstoffausstoß und Emissionsschutz. Die Weiterentwicklung der Technologien steht bei GEIGER Automotive im Vordergrund – zentral vom Headquarter in Deutschland aus werden die globalen Projekte konstruiert und bis ins kleinste Detail geplant. Kontinuierliche Produktoptimierungen ermöglichen den Kunden, Fahrzeuge mit weniger Kraftstoffverbrauch, niedrigeren Emissionen und somit besseren Umweltwerten zu bauen.

Hoch komplexes Luftstrom-Management
Dazu gehören auch bewegliche Luftklappensteuersysteme, die im Fahrbetrieb durch Aktuatoren geschlossen oder im Bedarfsfall geöffnet werden können. Geschlossene Klappen führen zu Beginn einer Fahrt zum schnelleren Erreichen der optimalen Betriebstemperatur. Durch den geringeren Luftwiderstand führen Luftklappensteuersysteme zu einer Senkung des Geräuschpegels und einer deutlichen Verbesserung der Aerodynamik eines Fahrzeuges. Essenziell ist eine bedarfsgerechte Temperierung des Motorraumes – hierfür werden die Kühlluftklappen im Bedarfsfall dank Aktuatoren kontrolliert geöffnet. Weniger Kraftstoffverbrauch und reduzierte Emissionen sind das Resultat – so kann die Effizienz eines Fahrzeuges erheblich gesteigert werden! GEIGER produziert weltweit komplexe Luftregelsysteme. Bereits verbaut wird diese zukunftsweisende GEIGER-Technologie in Fahrzeugen der Volkswagen-Gruppe und in diversen Modellen des bayerischen Automobilherstellers BMW. Dieser innovative Ansatz macht nicht nur beim Einbau in den SUVs Sinn, sondern ist auch äußerst lohnenswert in Fahrzeugen mit alternativen Antrieben – dies bescherte dem Zulieferer bereits Serienaufträge für Elektro- und Wasserstoff-Fahrzeuge.

Federführend beteiligt an der Entwicklung von aktiven Luftklappensystemen war der schwäbische Standort Ziemetshausen – diese stellen heute das Kernprodukt im Werk dar. Im Herzen der Automobilindustrie in Georgia, USA hat GEIGER Automotive 2014 ein weiteres Werk im Rahmen seiner weltweiten Expansion eröffnet. Zentral gelegen, ganz in der Nähe der Fabriken der größten Kunden, BMW, Daimler und Volkswagen, werden auch dort bereits in Serie unter anderem Luftklappensteuerungen und weitere Luftstrom-Management-Produkte für den amerikanischen Markt gefertigt.

Jedes GEIGER-Produkt wird auf individuellen Kundenwunsch, unter Berücksichtigung des vorhandenen Bauraumes und weiterer fahrzeugspezifischer Anforderungen, konstruiert und entwickelt. Neben verschiedenen Behältern und Gehäusen, Zargen und den oben näher beschriebenen Luftklappensystemen kann GEIGER Automotive dank der speziellen Blasformtechnik im Werk Tambach individuell auf das Fahrzeug zugeschnittene Kunststoffrohre und -kanäle anbieten. Mit dieser Technik werden bereits erfolgreich u. a. Ölmessstab-Führungsrohre, Tankeinfüllrohre und Kühl-
wasserrohre hergestellt. Die Form der Rohre und Kanäle ist jeweils optimal auf die baulichen Gegebenheiten im Fahrzeug ausgelegt.

Lösungen für die Fahrzeuge von morgen
Auf Veranstaltungen und Diskussionen ist deutlich erkennbar, dass die Dieselthematik und der Wandel hin zur E-Mobilität unsere Branche stark verändern wird. Sie bringen neue Herausforderungen für die Automobil-Zulieferunternehmen. Die Fahrzeughersteller müssen zukunftsfähige Technologien entwickeln – gleichzeitig aber bestehende Systeme verbessern. Die GEIGER-Gruppe strafft ihre Organisation und überdenkt bestehende Abläufe kontinuierlich. Natürlich benötigen die Kunden auch für die Fahrzeuge der Zukunft Produkte aus dem Hause GEIGER wie beispielsweise Kühlwasserausgleichsbehälter, Luftführungen und Luftregel-
systeme. Darüber hinaus sind jedoch immer mehr elektronische Komponenten und Systeme gefragt. Dieser Themen wird sich das Unternehmen annehmen.

Wichtig ist daher, sich richtig für die Zukunft aufzustellen. Mit der Muttergesellschaft Sanoh ist eine gemeinsame Produktstrategieoffensive geplant, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Gemeinsam erfolgreich sein heißt, im Team zusammenzuarbeiten. Bei GEIGER Automotive arbeiten Menschen mit Ideen, Engagement und Leidenschaft. Gründe, bei GEIGER Automotive zu arbeiten, gibt es genug:
Neben dem angenehmen Betriebsklima und der optimalen Gestaltung des Arbeitsalltages bzw. der persönlichen Work-Life-Balance legt das Unternehmen viel Wert auf die Ausbildung von Fachkräften im eigenen Hause und die Sicherung langfristiger Arbeitsplätze. Der internationale Konzern bietet seinen Mitarbeitern zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung auch die Möglichkeit, Erfahrung in den verschiedenen Werken weltweit zu sammeln und die globalen Projekte standortbezogen erfolgreich umzusetzen.